Das Geheimnis des „Blauen E“ – EPLAN-Blog wandelt sich

Erst einmal vielen Dank, dass Sie den EPLAN-Blog lesen. Bisher lag der Schwerpunkt meines Blogs auf Tipps und Tricks zu den Produkten der EPLAN-Plattform. Seit den 25 Jahren, die ich mit EPLAN arbeite,  hat sich die EPLAN-Landschaft sehr verändert. Aus dem Programm zur Erstellung von elektrotechnischer Dokumentation ist heute ein Werkzeugkoffer geworden, der die gesamte Prozesskette abbildet. Um diese Entwicklung zu realisieren hat der Hersteller unter dem Dach von Rittal zahlreiche Firmen (Steinhauer, Mind 8 usw.) dazugekauft.  EPLAN ist damit der unangefochtene Marktführer. Unternehmen, die sich für die Einführung von EPLAN entscheiden, setzen damit auf Sicherheit und Kontinuität. Andere werden schlichtweg von ihren Auftraggebern dazu verdonnert EPLAN einzusetzen. Leider hat diese Medaille auch eine Kehrseite. Dadurch dass EPLAN den größten Marktanteil in der CAE-Welt besitzt, hat das Unternehmen wenig Anreize wirkliche Innovationen einzuführen. Der befreundete Geschäftsführer eines Softwarehauses bemerkte so treffend: „Diese Dinosaurier  sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie gar nicht merken, dass ein Meteoriteneinschlag bevorsteht.“ In der Tat gibt es bereits einige CAE-Lösungen, die EPLAN in Bedienerfreundlichkeit und Flexibilität haushoch überlegen sind. Daneben existieren sehr intelligente Tools, die Ihnen viel Handarbeit abnehmen. Sollte es zukünftig Produkte geben, die EPLAN-Daten importieren und/oder exportieren könnten, würde die Marktführerschaft langsam aber sicher ins Wanken geraten und der Hersteller müsste sich wieder mehr bewegen. Diesen innovativen Programmen und Tools werde ich zukünftig noch mehr Aufmerksamkeit schenken. Ich sehe meine Aufgabe darin, Ihnen unter dem Markenzeichen des „Blauen E“ Informationen zu liefern, die über den Tellerrand der EPLAN-Welt hinausgehen. Ich habe mir auf die Fahne geschrieben, Ihr Engineering zu optimieren, ja zu revoluzionieren. Auf jeden Fall aber zu vereinfachen. Um dieser Entwicklung auch nach außen hin Rechnung zu tragen, gehe ich am 1. Juni mit meinem neuen Blog www.simplify-your-engineering.com an den Start.

Fachkräftemangel im Maschinenbau steigt

„Die Ausbildungsquote im deutschen Anlagen- und Maschinenbau liegt seit 15 Jahren bei mehr als 6% und überschreitet damit deutlich  den Durchschnitt des verarbeitenden Gewerbes von rund 5%. Bei Unternehmen, die im VDMA organisiert sind, erreicht sie im Mittel sogar 7,3%“, darauf weist Dr. Jörg Friedrich von der VDMA-Bildungsabteilung anlässlich der Veröffentlichung des Berufsbildungsberichts durch das Bundesbildungsministerium hin. „Trotz ihrer enormen Ausbildungsanstrengungen gelingt es unseren Unternehmen nicht, alle Ausbildungsplätze zu besetzen“.

Ins gleiche Horn stößt der Zukunftsforscher Kai Gondlach bei einem Vortrag in Gersthofen bei Augsburg. „Fehlen heute rund eine Million Fachkräfte auf dem deutschen Arbeitsmarkt, werden es im Jahre 2025 rund 3,5 Millionen sein“.

Für Arbeitnehmer bedeutet dies nur eines. Investitionen in die berufliche Qualifikation werden sich mit Sicherheit auszahlen.

CADUNITY – Artikeldownload jetzt auch als EDZ-Datei

Artikeldaten von CADUNITY werden ab sofort automatisch als EDZ heruntergeladen. Dies vereinfacht den Import in EPLAN P8 und fügt automatisch PDF-, JPEG- und EMA-Dateien hinzu. Ergänzt durch ein intelligentes Mapping können Sie entscheiden, welche Datenpunkte eines Artikels Sie wirklich brauchen und an welcher Stelle diese gespeichert werden soll. So können Sie beispielsweise einen vorhandenen Artikel ergänzen, ohne Ihre ERP-Nummer zu überschreiben oder die Bezeichnung 1 des Artikels in Bezeichnung 2 schreiben lassen. Sehen Sie sich die Neuerungen in einem Video an oder testen Sie CADUNITY kostenlos.

EPLAN-Blog wird blau

Wir waren, sind und bleiben unabhängig. Neutralität und das verfassungsmäßige Recht auf eine eigene Meinung sind die Maxime unseres Handelns. Um unsere Unabhängigkeit farblich zu unterstreichen ändern wir unser Erscheinungsbild von rot (Hersteller der EPLAN-Produkte) auf blau (FRAME Consulting). Auch die anderen Informationskanäle (Twitter, Facebook, You Tube usw.) werden schrittweise umgestellt werden.

Save the Date: EPLAN-Basistraining im Oktober

Wie jedes Jahr, findet unser offenes EPLAN-Basistraining in Bad Wörishofen statt. In diesem Jahr vom

22. bis 24. Oktober 2018

Diese EPLAN-Schulung ist für Ein- und Umsteiger geeignet. Nach dem Training sind Sie in der Lage Änderungen an bestehenden Projekten durchzuführen und neue Projekte anzulegen. Sie können Auswertungen (z.B. Klemmenpläne und Stücklisten) anlegen oder Etiketten oder Excellisten für die Fertigung erstellen. Kommentar eines begeisterten Teilnehmers: „nach den drei Tagen war ich in der Lage, mit dem System wirklich zu arbeiten.“

Sichern Sie sich einen Frühbucherrabatt von 10%. bis zum 30. Juni 2018. Für weitere Infos klicken Sie auf das Bild.

Blöder Fehler

In der 42. Ausgabe des Leitfaden EPLAN hat sich ein Fehler eingeschlichen. In der Sortierhilfe werden Sie aufgefordert, Kapitel „6.1.4 Wortweise übersetzen“ auszutauschen. Das ist falsch. Das Kapitel 6.1.4 ist bereits mit dem Beitrag „Fehlwortliste“ besetzt. Das Kapitel „Wortweise übersetzen“ hat die Kapitelnummer 6.1.6. Bitte berücksichtigen Sie das bei der Sortierung.